Informationen für die Fluggäste

Ratgeber für den Fluggast Informationen für behinderte Fluggäste Auskunft - online Frage stellen Sicherheit und Ordnungsbestimmungen

Ratgeber für den Fluggast

Abfertigung

Sehen

Abfertigung

Nach der Ankunft auf den Flughafen sollen Sie sich am Ticket-Gepäck-Abfertigungsstand nähern (check-in) und dort Ihr gültiges Ticket, Ihren Identitätsnachweis (und eventuell Visa und Impfschein usw.) vorzeigen. Dann bekommen Sie Ihre Bordkarte (boarding pass), die Sie dazu berechtigt, an Bord zu steigen. Aufgegebenes Gepäck unterliegt der Sicherheits- und Zollkontrolle und wird dann in den Frachtraum des Flugzeuges weiter geleitet. Am Abfertigungsstand check in kann der Passagier diese Waren anmelden, die von Mehrwertsteuer befreit werden. Nachdem das Bodenpersonal ansagt, das das Flugzeug bereit ist, Fluggäste an Bord zu empfangen, soll jeder von ihnen seine Bordkarte (boarding pass) und seinen Identitätsnachweis vorzeigen.

Abfertigungszeit

Sehen

Abfertigungszeit

Die Fluggäste werden verpflichtet, auf dem Flughafen zu erscheinen und sich dann abfertigen lassen, nicht später als um die von der Fluggesellschaft angegebene Uhrzeit, mindestens 1 (eine) Stunde vor dem Abflug, es gilt nur für die Fluggäste der Fluglinien PLLOT und Eurolot.

Die Fluggäste der Billigflieger (Ryanair, Norwegian, WIZZ AIR) sollen sich am Abfertigungsstand 2 (zwei) Stunden vor dem planmäßigen  Abflug melden. Die Abfertigung wird 40 Minuten vor dem planmäßigen Abflug geschlossen. Jeder der Fluggäste, der sich am Ticket-Gepäck-Abfertigungsstand (check in) zu spät meldet, bekommt keine Bordkarte und darf somit seine Flugreise nicht unternehmen. Die Fluggäste der Fluggesellschaft Ryanair, die sich am Ticket-Gepäck-Abfertigungsstand (check in) zu spät melden, erscheinen jedoch vor dem Abflug am Ticket-Gepäck-Abfertigungsstand, können ihren Flug auf einen anderen Termin umbuchen – es kostet 522PLN.

Gepäck

Sehen

Gepäck

Wir teilen mit, dass jede Fluggesellschaft Recht dafür hat, ihre Beschränkungen in Bezug auf z.B. Gepäckmenge und Größe selbst zu bestimmen. Um genauere Informationen in diesem Bereich zu erhalten, setzen Sie sich mit diesem Flugunternehmen in Kontakt, mit dem Sie Ihren Beförderungsvertrag unterschrieben haben. Wir informieren auch, dass Flughafenpersonal, das die Sicherheitskontrolle durchführt, Recht anzufordern hat, alle Gegenstände, sowohl vom Handgepäck als auch vom aufgegebenen Gepäck zu entfernen, die Zweifel gemäß den richtigen Schutzvoraussetzungen erwecken. Die unten angegebene Liste hat nur einen anschaulichen Charakter und soll nur den Fluggästen die Reise erleichtern.

Flüssigkeiten, Gele, Aerosole

Den Fluggästen wird genehmigt, Flüssigkeiten, Gele oder Aerosole mitzubringen, die sich in einzelnen Behältern bis zu 100 ml befinden oder ihr Äquivalent, das in einem mehrfach verschließbaren durchsichtigen Plastikbeutel bis zu 1 Liter platziert ist. Die Abmessungen des Beutels: 22cmx15cm. Jeder der Fluggäste darf einen Beutel mithaben.

Achtung! Genehmigt wird Nahrung für Säuglinge, darunter flüssige Milch, Milchpulver, Wasser und Fruchtsäfte in Behälter bis max. 100ml Fassungsvermögen, die während des Fluges an Bord benötigt werden können.

Achtung! Falls der Behälter keine Fassungsvermögensbezeichnung des Erzeugers hat, kann als größer angesehen und dadurch entfernt werden.

Medikamente

Transport von flüssigen Medikamenten im Handgepäck ist nur unter dieser Bedingung möglich, dass sie während der Reise, aus gesundheitlichen Gründen unerlässlich für den Fluggast sein können. Sicherheitskontrollebehörde kann Sie dann bitten, Authentizität der jeweiligen Medikamente zu beweisen. Sie müssen in keinem Plastikbeutel verpackt werden. Der Fluggast, der sich dem Sicherheitskontrollstand annähert, soll selber die Behörden über die o.g. Medikamente informieren, ohne auf die Resultate der Kontrolle zu warten.

Um den Kontrollprozess zu beschleunigen, soll der Fluggast alle Flüssigkeiten, Gele und Aerosole aus dem Handgepäck herausnehmen und bei der Sicherheitskontrolle getrennt vorzeigen, indem er sie vor der Durchleuchtung des Reisegepäcks in einen separaten Behälter legt. Wenn es möglich ist, sollen die Fluggäste medizinische Dokumentation, z.B. ärztliches Attest bezüglich der angenommenen Medikamente dabei haben.

Lebensmittel

Solche Nahrungsmittel in festem Zustand wie: Schokolade, belegtes Brot, Obst und Gemüse werden in beliebiger Menge (unter Vorbehalt der Zollvorschriften) zugelassen. Flüssige Nahrungsmittel wie Jogurt, Marmeladen, Cremes und Geles unterliegen der Beschränkungen bezüglich des Fassungsvermögens vom Behälter (max. 100ml). Alle Behälter sollen in einem 1-Liter großen Plastikbeutel verpackt sein.

Falls Sie planen, mit den Nahrungsmitteln auch Geschirr, Messer und alle anderen Gegenstände mit spitzen Seiten mitzunehmen, packen Sie es bitte in ein aufgegebenes Gepäck ein.

Falls Sie ins Auslad reisen, sollen Sie unbedingt solche Bestimmungen bei der jeweiligen Fluggesellschaft prüfen. Sie können ganz unterschiedlich sein und dieses Wissen kann beim Planen der Rückreise helfen.

Elektronische Gegenstände und Oberkleidung

Gemäß der Unionsvorschriften im Bereich des Flugwesens müssen elektronische Gegenstände (Laptops und Kameras) und Oberkleidung als separate Gepäckstücke kontrolliert werden. Diesbezüglich sollen Sie alle elektronischen Gegenstände aus dem Handgepäck herausnehmen, wenn Sie sich dem Kontrollstand annähern und sie separat kontrollieren lassen. Die gleichen Bestimmungen herrschen bei der Oberkleidung wie: Jacken, Mäntel, Sakkos usw.

Sicherheitskontrolle

Sehen

Sicherheitskontrolle

Informieren Sie sich bitte darüber, wie Sie problemlos durch die Sicherheitskontrolle gehen und welche Einkäufe Sie an Bord mitnehmen dürfen, Prüfen Sie, ob Ihr Gepäck keine verbotenen Gegenstände und Substanzen enthält.

Broschüre mit ausführlichen Informationen herunterladen

Visa und andere Dokumente

Sehen

Visa und andere Dokumente

Der Fluggast ist verpflichtet, ein Einreisevisum oder ein anderes Dokument (Pass, Impfschein, usw.) zu besitzen, das unerlässlich für Überschreiten der Grenze eines Landes ist. Anderenfalls darf Behörde der Grenzkontrolle das Überschreiten der Staatsgrenze nicht zulassen. Das erforderliche Dokument für die internationalen Reisen ist der gültige Pass (ab 1. Mai 2004 dürfen die polnischen Passagiere, die innerhalb der Europäischen Union reisen, beim Überschreiten der Grenze ihren Personalausweis benutzen). Vor der Reise empfehlen wir, sich nach den Anforderungen zu erkundigen, die Gültigkeit des Passes beim Grenzüberschreiten eines einzelnen Landes betreffen. Die ausführlichen Informationen über Visum und Pass kann man in der Botschaft und im Außenministerium bekommen. (Hier Link zur Internetseite - http://www.msw.gov.pl/)

Zollfreie Limite

Sehen

Zollfreie Limite

Die Fluggäste der internationalen Fluglinien sind berechtigt, nach Polen zollfrei nicht mehr als 1 Liter Vodka, 2 Liter Wein, 5 Liter Bier, 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250g Tabak, nicht mehr als 50ml Parfüm und nicht mehr als 250ml Eau de Toilette hinzubringen.

Executive Lounge Salon

Sehen

Executive Lounge Salon

Executive Lounge Salon befindet sich in der Abflugzone.

Solche Dienstleistung betrifft die Fluggäste von traditionellen Fluggesellschaften, die Auslandsflugreisen anbieten.

Unmittelbar vor dem Eintritt soll man die Gebühr in Höhe von 70PLN entrichten.

Liste der verbotenen und zugelassenen Gegenstände

Sehen

Liste der verbotenen und zugelassenen Gegenstände

Jeder Fluggast ist verpflichtet, die an Bord des Flugzeuges unzulässigen Gegenstände aus dem Handgepäck und persönlichen Dingen herauszunehmen und zu entfernen. Es betrifft:

  • Messer, Taschenmesser, Springmesser, Stichwaffe, Beile, Werkzeuge, Scheren, Nagelfeilen, Pinzetten, Eispickel, Bergstock, Korkenzieher, Rasierklingel, Rasiermesser, Basseballschläger, Imitationen der erwähnten Gegenstäden, Feuerwerskörper, Feuerwerk usw.

Man soll Sicherheitsinformationen auf dem Flugschein und an der Informationstafel aufmerksam durchlesen. Während der Sicherheitskontrolle, vor der Flugschein-Gepäck-Abfertigung soll der Fluggast alle an Bord des Flugzeuges unzulässigen Gegenstände ins registrierte Gepäck einpacken.

Die an Bord des Flugzeuges unzulässigen Gegenstände werden nicht in Verwahrung genommen. Die Fluggäste sind verpflichtet alle derartigen Gegenstände vor der Sicherheitskontrolle zu entfernen.

Ab 6. November 2006: im Handgepäck darf nur eine geringe Flüssigkeitsmenge befördert werden. Der Fluggast darf nur 1 Liter von Flüssigkeit, Creme oder Gel mitnehmen.

Jede Verpackung, die solche Substanzen enthält, soll Fassungsvermögen nicht größer als 100 ml haben und zusätzlich in einem transparenten wiederschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, den man dem Personal vorzeigen soll. Mehr Informationen finden Sie im Internet auf der Seite www.baa.co.uk.

Zur Beförderung werden zugelassen: Flüssigkeiten im aufgegebenen Gepäck, Medikamente und  Spezialnahrung befördert im Handgepäck, darunter Nahrung für Säuglinge, die während der Reise verbraucht werden. Der Fluggast darf auch solche Flüssigkeiten wie Getränke und Parfüms befördern, sie müssen aber in  der Dutty Free Zone oder an Bord des Flugzeuges gekauft werden.

Die Fluggäste sind verpflichtet, dem Personal an der Sicherheitskontrolle alle beförderten Flüssigkeiten zu übergeben, aus dem Gepäck Notebooks und andere große elektronische Geräte herauszunehmen, die dann separat einer Kontrolle und Durchleuchtung unterzogen werden. Die Batterien von elektronischen Geräten sollen so geladen werden, so dass man sie während der Kontrolle ausschalten kann.

Gepäcksicherheit

Sehen

Gepäcksicherheit

Jeder Fluggast ist für sein Gepäck und dessen Inhalt verantwortlich.

Es ist empfohlen, Koffer und Reisetaschen mit Verschluss (Vorhängeschloss, Zahlenschloss, Schloss mit Schlüssel usw.) zu benutzen.

Man soll zur Beförderung keine Gegenstände (Pakete, Geschenke, Briefumschläge usw.) von fremden Personen annehmen.

Man darf das Gepäck unbeaufsichtigt am Flughafen nicht liegen lassen.

Es ist verboten, folgende Gegenstände ins aufgegebene Gepäck einzupacken: zarte, unbeständige Gegenstände, Glasgegenstände, solche elektronische Geräte wie Computer, Peripheriegeräte, Schmuck, Edelsteine, Glasflaschen, Geld, Schlüssel, Fotokameras, wichtige Dokumente, Aktentaschen mit Alarmsystemen,

Medikamente, ärztliche Atteste und Personalausweise. Der Fluggast ist dafür verantwortlich, sein Gepäck richtig einzupacken ohne unzulässige, o.g. Gegenstände mitzunehmen.

Unzulässige Gegenstände

Sehen

Unzulässige Gegenstände

Jeder Fluggast ist verpflichtet, die an Bord des Flugzeuges unzulässigen Gegenstände aus dem Handgepäck und persönlichen Dingen herauszunehmen und zu entfernen. Es betrifft:

  • Messer, Taschenmesser, Springmesser, Stichwaffe, Beile, Werkzeuge, Scheren, Nagelfeilen, Pinzetten, Eispickel, Bergstock, Korkenzieher, Rasierklingel, Rasiermesser, Basseballschläger, Imitationen der erwähnten Gegenstäden, Feuerwerskörper, Feuerwerk usw.

Man soll Sicherheitsinformationen auf dem Flugschein und auf den Informationstafel aufmerksam durchlesen. Während der Sicherheitskontrolle, vor der Flugschein-Gepäck-Abfertigung soll der Fluggast alle an Bord des Flugzeuges unzulässige Gegenstände ins registrierte Gepäck einpacken.

Die an Bord des Flugzeuges unzulässige Gegenstände werden nicht in Verwahrung genommen. Die Fluggäste sind verpflichtet alle derartigen Gegenstände vor der Sicherheitskontrolle zu entfernen.

Ab 6. November 2006: im Handgepäck darf nur eine geringe Flüssigkeitsmenge befördert werden. Der Fluggast darf nur 1 Liter von Flüssigkeit, Creme oder Gel mitnehmen.

Jede Verpackung, die solche Substanzen enthält, soll Fassungsvermögen nicht größer als 100 ml haben und zusätzlich in einem transparenten wiederschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, den man dem Personal vorzeigen soll. Mehr Informationen finden Sie im Internet auf der Seite www.baa.co.uk.

Zur Beförderung werden zugelassen: Flüssigkeiten im aufgegebenen Gepäck, Medikamente und  Spezialnahrung befördert im Handgepäck, darunter Nahrung für Säuglinge, die während der Reise verbraucht werden. Der Fluggast darf auch solche Flüssigkeiten wie Getränke und Parfüms befördern, sie müssen aber in Dutty Free Zone oder an Bord des Flugzeuges gekauft werden.

Die Fluggäste sind verpflichtet, dem Personal an der Sicherheitskontrolle alle beförderten Flüssigkeiten zu übergeben, aus dem Gepäck Notebooks und andere große elektronische Geräte herauszunehmen, die dann separat einer Kontrolle und Durchleuchtung unterzogen werden. Die Batterien von elektronischen Geräten sollen so geladen werden, sodass man sie während der Kontrolle ausschalten kann.

Elektronische Geräte

Sehen

Elektronische Geräte

Aus Sicherheitsgründen ist an Bord des Flugzeuges völlig und streng verboten, alle transportablen Radiofrequenz ausstrahlenden Geräte zu benutzen:

  • Handys, Pager, Funkgeräte, Sender aller Art.

Energieversorgung solcher Geräte muss unbedingt die ganze Zeit ausgeschaltet bleiben. Der Passagier darf Computer, Computerspiele, Kassettenrecorder, CD-Player, Videakameras u.a. benutzen, soll aber Anordnungen der Besatzung beachten.

Sicherheitsbestimmungen

Sehen

Sicherheitsbestimmungen

  • Beachten Sie insbesondere Gebotsschilder und Halteinschränkungen, die sich in der Nähe vom Terminal befinden.
  • Bewahren Sie Ihre Dokumente vor dem Verlust.
  • Bemerken Sie unbeaufsichtigtes Gepäckstück, Paket, Tüte, Beutel, Reisetasche, melden Sie sofort darüber dem Uniformschutzdienst oder Flughafenpersonal.
  • Bei Gefahr kommen Sie den Anordnungen des Uniformschutzdienst und des Flughafenpersonal nach.

Kinder auf Reisen

Sehen

Kinder auf Reisen

Falls Sie die Reise mit dem Kind planen, empfehlen wir Ihnen für das Kind frühzeitig entsprechende Nachweisdokumente zu besorgen.

Nahrung für Säuglinge

Nahrung für Säuglinge unterliegt keinen Beschränkungen, wenn es um ihre Menge bei Flüssigkeitsbeförderung geht. Diesbezüglich dürfen Sie, wenn Sie eine Flugreise mit dem Säugling unternehmen, in der Schutzzone und an Bord Nahrung für Säuglinge im Behälter über 100ml Vermögensfassung und in größerer Menge haben, als der Plastikbeutel beinhalten kann.

Reise mit dem Kinderwagen

Reise mit dem Kinderwagen ist zugelassen und gewöhnlich. Jedoch, in Bezug auf seine Größe, werden sie nicht in der Passagierkabine sondern im Frachtraum des Flugzeuges befördert. Die Abfertigung des Kinderwagens verläuft gewöhnlich ähnlich wie bei dem registrierten Gepäck. Der Kinderwagen wird am Abfertigungsstand Check-in mit dem Fluganhänger versorgt und erst bevor der Fluggast an Bord kommt, wird der Kinderwagen in den Frachtraum des Flugzeuges hingebracht. (Die Aushändigung findet unmittelbar nach der Landung statt).

Der Kinderwagen kann natürlich auch als registriertes Gepäck aufgegeben werden. In solchem Fall muss er entsprechend gesichert werden.

Gefährliche Gegenstände

Sehen

Gefährliche Gegenstände

Eine Liste von Gegenständen, die wegen der Sicherheitsgründen im Handgepäck verboten sind:

  • Gassubstanzen im Druckbehälter.
  • Ätzende, chemisch aktive Substanzen.
  • Sprengstoffe, Pistolen, Zündblättchen, Munition, Feuerwerk, Feuerwerkskörper.
  • Flüssige und feste leicht entzündbare Substanzen.
  • Radioaktives Material.
  • Reisenecessaires und Koffer mit installiertem Alarmsystem.
  • Oxydationsmittel.
  • Giftige, toxische, chemische und biologische Substanzen.

Andere gefährliche Gegenstände, die in den Vorschriften der Fluggesellschaft beschrieben wurden.

Achtung

Sehen

Achtung

Bei Rückfragen und Zweifel setzen Sie sich bitte unmittelbar in Kontakt mit dem Vertreter der ausgewählten Fluggesellschaft oder per Telefon mit dem Reiseunterstützungsdienst.

Polnische Fluggesellschaft LOT - +48 801 703 703
Ryanair - +48 703 303 033
Norwegian - +48 703 40 30 40
Eurolot - +48 225 740 740